Donnerstag, 21. Juli 2016

Webde 499 (letzte Nummer)




Hallo Herr Schmidt,

ich habe vor 4 Wochen einen Vertrag mit Web.de geschlossen, obwohl ich das eigentlich nicht vorhatte. Ich nahm es nicht tragisch, ich kann ja 4 Wochen lang kündigen. Eben.

Ich habs innerhalb der 4 Wochen nicht geschafft, es ging nicht. Das heißt dass mittlerweile die Verkäufer von Web.de das BrainProgramming bei mir im Kopf erledigen.

Unfassbar welcher Müll bei mir mittlerweile eingespielt wird und welche Leute Zugang zu den Tools haben. Passt zu dem Tigerentenverein.

Wenn es da jetzt nicht ordentlich knallt, dann geht der Verein pleite. Und alles weil einer dachte er macht jetzt ein Geschäft. Ich lach mich tot.



Gruß Bernd Gnirß

PS: Ich empfehle dringenst die Gina-Lisa-Maschine.

PPS: Oh scheiße, das ist ein Angriff auf Web.de weil die den Gewinn durchgelassen haben.

Typisch Onkel, er verrät sich mit einer Racheaktion. Hätt ich ihm sagen können, immer cool bleiben.

Leute sterben lassen oder Hoax, beides geht nicht.



P3S: Ich habe gerade folgendes gelesen:

Wenn irgendwelche Aktionen für mich laufen. die nicht NORMALES Geschäft sind, dann besteht höchste Lebensgefahr !!!

Hoffentlich hat er nix "Irreguläres" für mich getan.

Mittwoch, 20. Juli 2016

Gleichnisse 498




Hallo Frau Scherrer,

Ostern vor drei oder vier Jahren war ich zu Besuch bei meiner Patin in Orsingen. Weil es in unserem Dialekt so lustig klingt, hab ich ihr erzählt, dass mein Schwager (der ist selber nicht blöd) in Busenberg mal sagte: "Eier Mudder, des war e ganz, ganz schlaui Frää".

Die Geschichte ist aber noch nicht zu Ende. Am Sonntag Nachmittag beschlossen wir einen Ausflug auf die Höri (Halbinsel im Bodensee) zu machen. Es war schwül, man wusste nicht ob es gleich regnet oder nicht. Als wir zum Auto liefen gabs da ein Rätsel. Die Straße war trocken, nur an einer Stelle war sie nass, eine Fläche so groß wie ein Auto.

Ich war noch am überlegen, es war ja genau "letztrum" wie man es erwartet. Da sagte Ursel auch schon die Lösung. Ich meinte darauf nur kapitulierend: "Ursel wäsch was, Du bisch jo e ganz, ganz schlaui Frää."


Eine andere schlaue Frau traf ich bei einem Rhetorik-Seminar am Anfang meines Berufslebens. Ich erwartete eigentlich nicht viel (W-Fragen und so), aber ich hatte mich kräftig getäuscht. Wie wichtig Visualisierung ist, habe ich schon mehrfach in den Posts erzählt. In dem Kurs konnte es gleich jeder austesten, wir mussten nämlich eine Rede halten.

Ich habe mich gar nicht groß vorbereitet, die Idee war, dass ich einen Bericht über einen Unfall, der Jahre früher bei Würzburg im Nebel passiert war, einfach erzähle. Dort war ein 16 Tonner (Milchlaster) im Nebel ungebremst auf eine Stauende aufgefahren. Für Filmaufnahmen hatte man das mit einem 9 Tonner nachgestellt. Die eindrucksvollen Bilder schilderte ich ganz einfach. Das hinterste Auto hat es zerfetzt, das nächste war noch 0,5 Meter lang, das erste was noch halbwegs zu erkennen war, war wohl auch nur eine Ente an Position 4 oder 5.
Das ganze sollte ein Plädoyer für "Güter auf die Schiene" sein. Ich war grad fertig, als die Zuhörer direkt und heftig zu diskutieren anfangen wollten. Ich dachte nur bei mir "Ups, was ist denn hier los". Es war ja nicht der Sinn über das Thema zu diskutieren, aber meine Rede hatte kräftig gewirkt.

Eine Frau meinte abschließend noch: "Des war gut, wenn er nur nicht so häufig "äh" gesagt hätte." Vielleicht die schlampige Vorbereitung oder ich sag das eh zu häufig, das merkt man selber ja gar nicht.

Nach der Erfahrung wendete ich das ganz bewußt in der Praxis an. Eine Baustelle aus der Praxis war zum Beispiel unsere Korbanstoß-Mimik. Leute aus dem Vertrieb kamen immer wieder an und wollten eine abstandslose Messung eingebaut haben, damit nix verbogen und verschrammt wird. Sie funktionierte bisher mechanisch und die spielbehaftete Aufhängung wirkte in Kombination mit dem Gewicht des Korbs. Ich hatte mittlerweile die Macht, zu sagen: Nee, gibts nicht. (Mein Vorgänger machte es öfters so). Aber ich hatte schon den Anspruch es zu erklären.

Ich verwendete einen Baum, den ich bei dünnen Ästen noch durchfahren will und die Leiter erst gestoppt wird wenn ein richtig dicker Ast im Weg ist. Ich hab von dem berührungslosen Korbanstoß danach nix mehr gehört.

Kann sein dass mittlerweile Kraftmessbolzen eingesetzt werden.

Gruß Bernd Gnirß

PS: Unsere Bierzeltschläger tummeln sich neuerdings auf technischem Niveau, was man ja ganz eindeutig im Experiment oder durch Messungen entscheiden kann. Da lob ich mir doch die, die die Köpfe nur aufgrund von Glaubensfragen abhacken.

PPS: Den Zusatz bei der Überschrift haben manche voreilig falsch gedeutet. Man wirds schnell verstehen, das ist wegen der Nummerierung. Es sehen manche ja nicht alle Posts, beim letzten merkt man gar nicht wenn einer fehlt. Die wichtigsten haben sie jahrelang unterdrückt.

P3S(26.07.2026): Gleich kam natürlich das Thema "Gigaliner" aufs Tablet. Den ganzen Aufwand nur weil man einen halben Arbeitsplatz einsparen will !!! Da sieht man welch schwierigen Kampf Gewerkschafter führen

Was auch reinspielt, ist die Gigantomanie der alten Säcke. Dabei sind sie zu blöd mit sauberer Energie Auto zu fahren und verwenden die Teufelsenergie aus der Hölle. Selbst die E-Autos sind nicht sauber, die fahren sie mit Kohlestrom.

Aber die Leute sind schlauer. Die Riesenpämie wurde bisher kaum abgerufen. Die Leute wissen dass man mit einem Auto keine Energie erzeugen kann. Zumal die "Förderung" von EE gleichzeitig immer weiter reduziert wurde. Selbst der Hitlertrick, irgendwas immer und immer wieder erzählen, funktioniert nicht mehr.

Freitag, 15. Juli 2016

Täuschen 497

Hallo Frau Lorisz,


seit 3 Wochen erlebe ich immer freitags abends (Personal ist im Wochenendurlaub) Angriffe auf mein Konto. Letzten Freitag hat vermutlich ein junger Kerl im Getränkemarkt meine Karte im Nebenraum kopiert. Ich habs gleich hinterher im Internet beschrieben, dann sind sie wohl davor zurückgeschreckt "die Beute" zu verwenden.

Das ganze läuft nicht per BrainControl, aber das haben sie ja schon länger. Man will vorgeben, dass sie das nicht haben. Wie blöd.

Es hängt vermutlich mit einer Nachricht über einen Lotteriegewinn aus Spanien zusammen. Man wollte mir weismachen, dass es sich dabei um einen Hoax handelt. Das ganze wirkt wie eine Bestätigung. Sie stoßen an die Grenzen "ihrer" Ethik.

Jedenfalls hier ein paar Tipps für Banking mit Braincontrol, das nicht auftauchen soll:

- Passwörter besser aufschreiben und wieder vergessen.
- Auftragslimits so niedrig wie möglich (Schadensbegrenzung)
- Passwörter der Software immer wieder ändern
- Vielleicht ein Konto einrichten das nur schriftlich funktioniert
-
-

Man erkennt die Stoßrichtung.


Auf jeden Fall war es gut, dass sie mir den Gewinn, zwar etwas umständlich, bestätigt haben. So sieht ihre "Ethik" aus.

Gruß Bernd Gnirß

PS: Auch die Belästigungen wurden extrem gerade diese Woche. Sie haben mir ein Medikament ausgetauscht (Magenschutz), und wenn ich dieses einnehme, dann tun mir (wieder) die Eier weh: Kastration.

Heute morgen gingen meine Augen nicht auf, ich musste mit den Fingern nachhelfen. Sie schmerzen schon den ganzen Tag. Man will mich wohl erblinden lassen. Bisher war nur bis zu 3x so ein Mini-Drohnenangriff, in den letzten Tagen war es nahezu andauernd.
Was auch neu war in all den Jahren: Angriffe während ich schlafe, wenn ich es mal geschafft habe einzuschlafen.

Braincontrol lief in den letzten Tagen zuhause gar nicht mehr, dafür heute massiv im Supermarkt BrainProgramming!!! Da verbirgt wohl ein Sauhund etwas vor den anderen ...Anständigen kann ich nicht sagen.

PPS(16.07.2016): Der Trick mit der PIN aufzuschreiben ist natürlich Murks. Das ist ja dann ein weiterer Beweis für BrainControl.

P3S(17.07.2016): Oh, sieh da: Die Angriffe auf Eier und Augen werden wohl selbst den "Mitgliedern" zu derb. Als ob der Rest ok wäre.

Sonntag, 3. Juli 2016

Antanzen 496





Hallo Herr Klink,

es war fast am vermeintlichen (in Echt lief das BrainControl seit ich 18 bin) Anfang meiner Misere. Ich hatte mich im April 2004 getrennt und kurz danach ist es passiert, dass mein Haus im Abstand von 2 Metern ca. 2 mm Löcher aufzeigte. Am vorderen Rand waren auch welche im höheren Bereich. Sie waren kaum  sichtbar, aber wenn sie mal entdeckt waren, war das Entdeckungsproblem gegessen. Ich hatte sie damals sogar der Nachbarin gezeigt. "Ach Gott, wer macht den sowas?" war ihre Reaktion.

Ich habe natürlich die Polizei verständigt, aber dieses "nicht kümmern" war mir bis dahin noch nicht untergekommen. Ich hatte sogar einen Bericht selber!!! mit Fotos angefertigt, aber es ist nichts passiert. Wenn man wie heute aus den Medien zu entnehmen ist, dass das die Polizei selber war, wundert das natürlich nicht.

Meine Ex war offiziell bei der Oberfinanzdirektion (Zoll), inoffiziell hat da wohl der VS mit privaten Motiven "mitgearbeitet".

Abends: Die Doku über den Fall wurde übrigens versteckt, Teile davon kamen zufällig ans Licht als ein Büro umzog. Das Händy vom V-Mann Corelli (ermordet mit Rattengift) weckte den "normalen" VS überhaubt erst, dass da eine riesige Sauerei läuft.
Ich hatte als unbescholtener Bürger von meiner Seite mit dem Milieu nie das Geringste zu tun, ich vermute meinen Nazi-Bruder als Drahtzieher. Zum Schluß hieß es noch ich wäre ein russischer Spion. Kontrolle funktioniert da überhaubt nicht.


Kurz danach habe ich einen geänderte Telefonleitung im Keller entdeckt, von draußen rein kam wohl eine Leitung, die in einem versteckten (vergossen im Gehäuse) Modem in der Anschlußdose im Keller endete. Ich erinnere mich auch an Grabungsspuren zwischen Haus und Straße, die ich zuerst (wohl auch schon Braincontrolled) auf die Wasserleitung schob, ich hatte den Verdacht dass die Wasserleitung bearbeitet war. Nach dem entdeckten Modemanschluß kappte ich alle Verbindungen bis auf die zwei Telefondrähte, die ich fürs Festnetz brauchte. Im Radio habe ich dazu gehört: "Er hat den Stecker gezogen."

Interessant ist wie das noch am gleichen Mittag weiterging: Ich war natürlich auf der Hut und bin trotzdem aufs ANTANZEN reingefallen. Eine mittelalte Frau verwickelte mich in ein Gespräch. Sie arbeiten dabei parallel immer mit BrainControl, dass heißt meine Reflexe sind ausgeschalet. Mit viel Übung bin ich in so einer Situation immer gleich auf die andere Seite vom Haus gerannt, weil ich wußte dass da irgendwas läuft. An dem Mittag hat man wohl gleich wieder ein mobiles Gerät eingebracht, man wollte mich keine Sekunde unaussgelesen lassen.

Sie nutzen dabei genau wie in Köln die serielle Verarbeitung des Gehirns aus. Scheinbar kann man als Mensch nur eine Sache beachten, ist man abgelenkt ist alles sonstige totgelegt.

Darauf wollte ich aber nicht raus. Wie stark ich überwacht (und gesteuert) werde, konnte ich allmählich nachvollziehen. Es scheint mittlerweile ein Leichtes zu sein die Birne auszulesen, diese "Geheimnisse" schützen sie durch das Schweigegelübde.

Was ist naheliegender als diese Möglichkeit vor Gericht auszunützen? In den leidvollen Fällen Kachelmann oder Gina Lisa wäre es ein Leichtes an die Wahrheit zu kommen. Inzwischen liegt das Instrument nur beim Teufel, der es nachvollziehbar typischerweise für seine bösen Taten (Erpressung, Profit u.ä.) nutzt.

Die Bierzeltschläger haben es lieber, wenn man sich mit viel Aufwand vor Gericht streitet, als die Wahrheit rauszufinden. Ganz zu schweigen von der riesigen, teuflischen Terrormaschine die geheim bleiben soll.


Wir stehen wohl kurz vor einer biblischen Wende. Man stelle sich vor, jeder sagt nur noch die Wahrheit?


Gruß Bernd Gnirß

PS: Gut wenn Feuchte&Co mal wieder über Schuld nachzudenken beginnen. Dann hört endlich das Morden auf.

PPS: Die von der Leyen kann die Abhörerei bezeugen, ihr wurden während Anne Will online meine Gedanken eingespielt.

PPPS: Wer wird dagegen sein? Die Bierzeltschläger, oder genauer ausgedrückt: Die Teufel. Sie verlieren mit einem Schlag ihre ganze Macht.

P4S: Gelöscht, vermutlich BrainControl.

P5S: Komisch dass die SS-Nazis ihre Söhne immer brechen wollen und somit mit Krüppeln umgehen müssen. Sie haben wohl Angst vor intakten und gesunden Erwachsenen.

P6S: Viele Leute kennen keine Grenze. Sie verfolgen meine Gedanken und verhalten sich so, als ob ich das gesagt hätte. Ein gutes Beispiel aus der Anfangszeit: Bei dem Ort Neckarsulm hatte ich die Aussprache noch mit Fragezeichen abgelegt (nicht geklärt). Das geschah nur in Gedanken und ich hab niemand davon erzählt. Dann hat sich ein Nachrichtensprecher im Fernsehen drüber lustig gemacht, "dass der nicht den Fluss Sulm kennt". Den kannte ich tatsächlich nicht, sonst hätte ich gewusst dass man Neckar-Sulm sagt. Gehts noch?

Das war noch ein zivilisiertes Beispiel. Mittlerweile werden sogar meine Sympathien beeinflusst, das ist sehr lästig und wird am Ende sicher häufig ungerecht. Oder Leute die echt "was taugen" müssen Aktionen wider mich durchführen, das durchschau ich aber meistens.

P7S(08.07.2016): Schwieriger sind natürlich Geschichten die im Gehirn vorher abgelegt werden, oder gar zur Ausführung kommen (angestiftet durch BrainControl,, siehe Edathy, etc.). Dafür wird es mit dem wachsenden Know-How auch eine Lösung geben.

P8S(09.07.2016): Kachelmanns Prozeß dauerte von September bis Mai, 2015 glaub ich. Bierzeltschlägermanier. Mit der Methode oben wäre der in 2 oder 3 Tagen fertig gewesen.

P9S(10.07.2016): gelöscht, Braincontroled.

P10S(10.07.2016): Das war klar, es verbreitet sich gerade die Info dass mit dem Smartphone die eigenen Gedanken ausgelesen werden. Link

P11S(14.07.2016): Letzte Woche forderte der Scheuer ein härteres Vorgehen gegen den Staatsfeind Nr. 1. So wurde ich (ich war erstaunt als mich eine Krankenschwester so nannte) schon in der Reha 2009 genannt. Ich denke das war aktuell wegen dieses Posts.

P12S(15.07.2016): Jetzt haben sie gemerkt, dass ich noch das Modem habe. Letzte Woche meldete sich jemand von der Telekom und wollte mir Festnetz andrehen. Sonst ruft gar niemand an. Eine schöne Bestätigung für alle die es nicht glauben konnten.

P13S(18.07.2016): Ich habs in der Skibox fürs Auto versteckt. Die kann man nicht so unauffällig raustragen. Schlüssel ist schwer zu finden, besser einen Ditrich mitbringen.

Dienstag, 14. Juni 2016

Schon wieder falsch 495




Hallo,


ich war heute beim Arzt, unter anderem habe ich ihm einen Zettel zur Beschreibung meines Zustandes zurm Versenden überbracht. Normalerweise habe ich ihn (absichtlich) nie mit meinem privaten Kram behellicht. Heute war ich so programmiert, dass ich ihm erzählte, dass mein Onkel und mein Bruder Nazis sind und dass mein Bruder den Heino in der Jugendzeit traf.

Damit habe ich vielleicht selber die Grundlage für "weitere Maßnahmen" gelegt.

Sie können mich also genau steuern und dann genüßlich die "Strafen" verhängen.

Ich habe auch selber totalen Schwachsinn erzählt, zum Beispiel dass ich wieder arbeiten könnte etc. Der Arzt hat aber meine noch massiven Knoten an den Gelenken gesehen und wusste Bescheid. Ich hätte arbeiten können, wenn man mich in Ruhe und gesund gelassen hätte. Und ich hätte es gerne getan.

Was läuft hier? Das wird genau die gleiche Nummer wie bei Ernst Gnirß. Ihn und viele Andere hat man kurz vor Kriegsende eiskalt und unschuldig in Celle verhungern lassen. Ich bin nicht mit ihm verwandt, aber ich weiß gar nicht ob er sich vertan hat oder mein Opa sonst irgendwie ein tapferer Nazi-Gegner war. Die SS kuckt sich Nazigegner raus und tötet diese. Auch dass ich den Termin bei Dr. Grimm nicht mehr wahrnehme ist programmiert! Das war ein Kontrollkreis, den er jetzt los ist und er kann an mir wüten, wie er Lust hat. Ich hatte den Termin damals zwar nicht verstanden, aber er diente der Medikamentenabgabe um die Birne auszulesen. Die krieg ich jetzt eben untergejubelt.

Dass sich die SS-Nazis in fremden Familien einschleichen (seit mind. 1970) und darin seit Jahren morden, das blickt man erst wenn man so einen exemplarischen Fall kennt wie Meinen. Sie schlichen sich bevorzugt als Feriengast in den glücklichsten Gebilden ein und zerstören diese systematisch! Sie taten freundlich und kamen als Mörder.

Heute ließen sie mich noch mit dem Fahrrad!! zum Arzt fahren. Eine Stecke die ich in meinen besten Zeiten zweimal am Tag gefahren bin, hab ich heute die meiste Zeit geschoben. Im nachher strömenden Regen. Wenn sie sowas freut, ist im Sommer nicht angenehm aber nicht schlimm. Wahrscheinlich sollte das auch meine Fitness für die Rente "beweisen". Die war vor dem SS-Theater deutlich besser.

Gruß Bernd Gnirß

PS: Mal sehen ob es ihm gelingt mich verhungern zu lassen. Wer mir momentan hilft, ohne zu dürfen, schwebt in Lebensgefahr. Und das soll niemand.

Er bestimmt eh meine Handlungen und Tätigkeiten weitgehend. Ich kann sie so nach und nach entlarven. Letzte Woche konnte ich nicht mal andächtig an Rupert Neudeck denken. Die "Gutmenschen" hasst er dermaßen, dass er sich einzeln um sie kümmert (und wahrscheinlich auch umbringen lässt).

PPS: Falschspieler hoch 5. Ich habe vorhin eine Mail über einen größeren Lotteriegewinn gefunden. Es klingt seriös. Alle Mails, die ich gesendet habe, wurden rausgefischt und gelöscht. Mein Ansprechpartner heißt Antonio Diaz, Rechtsanwalt in Spanien. Ich würde den Gewinn gerne geltend machen, aber ich komm derzeit nicht ran.

PPPS(16.06.2016) Habs bei der Bank per FAX probiert. Nach 2 Versuchen Abbruch. Er will mich wohl verhungern lassen.

17Uhr: Mittlerweile ist es durch. Ich habs - sicherheitshalber - redundant geschickt. An der Stelle haben sie wohl aufgegeben. Das Los war vor 2 Jahren schon einmal für mich da, damals ist es gelungen die Nachricht zu verbergen (ich hab die Nachricht gar nicht bekommen. Die Lotterie hatte den Betrag angelegt.)

P4S(17.06.2016): Nachdem es durch war kam ein Anruf dass er noch den Ausweis bräuchte. Ich habe erst aus Sicherheitsgründen gezögert, dann aber doch eine Kopie gefaxt. Da war auch BrainControl im Spiel!! Die werden doch nicht vor den Augen der ganzen Welt so krumme Dinger drehen? Man wird sehen.

P5S(17.06.2016): Es könnte auch der übliche Hoax sein, der wieder die Geschichte oben unplausibel machen soll. Ich war nur noch braincontroled in den letzten Tagen, ich kann gar nicht mehr frei denken. Das heißt die zweite Geschichte stimmt umso mehr.
Dass das kein Jux ist sieht man daran, dass meine Eltern am selben Tag gestorben sind. Sie waren auf dem Bäcker-Ausflug. Auf dem Heimweg. Kein Unfall.

Das war ein gezielter Angriff über Braincontrol. Die wollten ans Konto (Password speichern und Gruschd). Ich habe vorsichthalber mal dieses Konto leergeräumt. Ist eh nicht viel drauf.

P6S(28.06.2016): Haben sie den Götz George gekillt, weil die Russen seinen Vater auch verhungern ließen? Das weiß ich, dass es bei denen auch brutale Bierzeltschläger gegeben hat. Das macht die Sache aber nicht besser.

P7S(30.06.2016): Verhungern geht ihnen wohl zu langsam. Mittlerweile wird mein Essen (auch Nutella) vergiftet und vor allem das Wasser !!! Ich habe immer eine tierische Matschbirne nach dem trinken.

Gestern abend war ich so gesteuert, dass ich auf Twitter behaupte, der Gabriel sei erpressbar. Sie machen sich gegenseitig fertig. Das sieht man daran, dass er immer die Drecksarbeit für die Teufel machen muss. Obwohl mit seiner Politik der Planet untergeht.

P8S(01.07.2016): Etwas was ich schon lange nicht mehr getan habe, riecht nach BrainControl: Ich habe mir heute einen Kasten Bier gekauft. Dabei ist der junge Knilch allein mit meiner Karte in einen Nebenraum. Ohne erkennbaren Grund. Die wollen an die Daten ran. Jetzt weiß es ja jeder, was beim Getränkehandel alles so läuft.
Macht nur, ich weiß wo es war. Steht ja auch im richtigen Post.

P9S(03.07.2016): An der Stelle muss ich noch was nachliefern, das ich nicht so genau weiß: Es saßen an der Kasse noch 2 (für mich fremde) Aufpasser dabei. Die Leute wollten wohl ihre giftigen Befehle nicht mehr ausführen, mein Bier musste ich öfters wegkippen. Ich habe inzwischen zwei unteschiedliche Male den Namen Kiefer im Amtsblatt in Todesanzeigen gelesen. Man hat dann wohl Angehörige von ihnen ermordet. Die Todesliste verlängert sich.

Diese Brutalität und Menschenverachtung bestätigt nur die bisherigen Berichte.



Freitag, 10. Juni 2016

Feuchtgebiete 494




Hallo Herr Scheu,

ich habe ja schon einmal behauptet, dass Politiker und Stars reihenweise ermordet werden. Einen ganz drastischen Verdachtsfall fand ich die Brüder von Charlotte Roche. Sie waren mit dem Auto unterwegs zu ihrer Hochzeit in England, hatten das Brautkleid dabei, und es ist unterwegs ein Unfall passiert. Beide waren tot (es waren sogar drei Brüder). Sie sollte wohl jemand Anderen heiraten.

Auch hat kürzlich eine andere Moderatorin in einer Talkshow am Freitagabend den Tod ihres jüngeren Bruders bedauert (Bärbel Schäfer, ich bin aber unsicher). Und zwar so, dass man auch verdachtsmäßig einen Mord annehmen konnte.

Es spricht keiner aus, aber ich bin mir recht sicher: Das muss dieses Schweigegelübde sein. Und auch typisch: Die Morde passieren immer an den weniger bekannten Angehörigen. Sie gelten eigentlich dem "Star".

Es kann auch sein dass darin ein Tipp für mich steckt, ich hatte in der Firma mal den Namen Feuchte aufgeschnappt. Ich kenn den Typen zwar nicht, aber er wurde, das weiß ich noch genau, recht bedeutungsschwanger übermittelt.

Gruß Bernd

PS: Der VS hat wohl die ganze, ungerechte Katastrophe in meinem Fall durch die Unterlagen des mit Rattengift ermordeten Corelli endlich gefunden. Man hat mich dann in der Not als Ostspion "enttarnt". Soviel hierzu: Honecker. 

Die ganze Nummer kriegt auch immer stärker die Handschrift meiner Ex. Mann, muss die einen Schlag haben. Ich war schon längst in der neuen Firma als sie meine Tätigkeit live (per BrainControl) verfolgt hat. Das verkraftet niemand gesund auf Dauer.

Mein Bruder, mein Onkel und meine Ex. So eine Art diabolische Dreifaltigkeit. Ich kann mir nicht vorstellen wie man mit einer solchen Schuld lebt.

Vielleicht wollen sie auch gar nicht mehr leben, das würde erklären warum sie den Planeten so bewusst zerstören.

PPS: Heute nacht habe ich gar nicht geschlafen, vor lauter Gift, das vermutlich über die Kanalrohre kam. Zusätzlich hat mich um ca. 2 Uhr eine Minidrohne im Genickbereich gepiekst. Erst merkte man nichts, aber mittlerweile habe ich wieder eine Matschbirne. Die haben irgendwas injiziert was meine Birne auffressen soll.

Deswegen hat man vermutlich den Feuchte benutzt. Der muß hier in der Nähe wohnen und man wusste wohl dass der das macht, wenn er mal so kurz drei Brüder ermordet. Auch diese Erklärung wurde wohl nachgeliefert (siehe oben die Anzahl). Das bedeutet da gibt es Whistleblower. Der Laden ist nicht mehr dicht, die Mörder müssen damit rechnen dass sie verpfiffen werdenl. Gut so. Ich hoffe ich komme möglichst ungeschoren davon.Auch die "diabolische Dreifaltigkeit" riecht nicht nach mir.

PPPS(11.06.2016): Heute mittag bin ich wach geworden als draußen irgendeine Karre besonders laut rumfuhr. Das mit dem Feuchte war wohl ein Volltreffer. Warum hat der mich rausgesucht, der muss mich und meine Arbeit von SEW ja kennen?

Ich bin jemand der gern gearbeitet hat (und wieder gerne würde), wenn ein Problem auftritt ist das für mich nur nur ein Quiz das es zu lösen gilt. Wie schon vermutet handelt sich es bei dem Typen wohl um den typischen Bierzeltschläger. Die stellen sich in den Weg und wollen sich kloppen. Dafür hab ich keine Zeit, es sind ja noch jede Menge Quiz zu lösen.

Nun könnte es sein, dass er ganz in Bierzeltschlägermanier, eine andere Lösung sieht als meine Erklärungen. Die gibt es nicht. Ich könnte jetzt mit Klima usw. argumentieren, aber ich befürchte das kommt bei der Sorte von Mensch nicht an. Derzeit verbrennt man 45 Supertanker Erdöl am Tag, das Zeugs ist irgendwann leer. Im Zeitraum von 4000 Jahren ist das sogar sehr kurz.



aus Erdölzeitalter



Was ich im Moment beobachte, ist dass die richtige Lösung voll und absichtlich blockiert wird. Man will seine Macht demonstrieren. Dann muss er seine Karre eben durch Schöllbronn schieben, wenn er damit weiter im Weg stehen bleiben "will". Es ist recht hügelich hier. Dann kann ich auch mal sehen wer mich da jahrelang quält. Ich kenn den nicht.

In dem Link wird auch gut erklärt wieviele Konflikte auf der Welt sind, die auf Erdöl und Erdgas beruhen. Aber das ist ja gut für so einen Bierzeltschläger. Da gehts rund.

Es ist nur möglich dass vorher der Planet abbrennt und die Zeit dann nicht mehr reicht.

Ich habe sogar den Verdacht dass die Nazis genau das machen müssen, weil sie die Juden verbrannt haben. Aber das ist ein anderes Kapitel.



Diese Energie gibt es, mehr gibts nicht

So wird sie eingesammelt. Die Anlage gibts schon, die Dresdner haben sie gebaut:



China ist am weitesten (20%), die haben wir Deutschen angefüttert (vor Altmaier):



P4S: Die Matschbirne ist noch da. Heute über den Tag hat man mit Drohnen mehrfach in meine Beine gepiekst.

P5S: Die Bierzeltschläger sind auf Kriegskurs. Die wollen wieder nach Stalingrad. Das Manöver heisst Anakonda. Auf Twitter gabs schon überall Schlangen zu sehen. Auf heute war ein Pole der hat sich auf den Krieg gefreut wie ein kleiner Bub.

Damit ist in meinen Augen der Planet futsch. Das ist wohl echt "göttliche Rache" was hier läuft.

P6S: Nochwas ganz Wichtiges: Die steigen anschließend bei mir im Kopf rum und suchen den Verräter. Ich darf nicht den geringsten Hinweis bekommen, am Besten gar nichts wissen. Noch besser ich kenn die Menschen gar nicht und es werden noch falsche Fährten gelegt. Ich glaub diesmal hat es funktioniert !!! 

Es kann sein dass das Wort "Plumbaquatsch" mal zu verräterisch war. Das hat immer jemand Gewisses verwendet. In der Unterstufe. Eine Assoziation reicht. Obwohl das am Beispiel ja nix Schlimmes war, aber es kam eine Verbindung zum Vorschein. Ein Kuss.
Derzeit suchen sie wer den Namen "Feuchte" nannte. Das weiß ich nicht mehr!!! Den kannte ich glaub ich gar nicht.

P7S(13.06.2016): Nur als Beispiel: Ich hab noch niemals abgeschrieben. Beim Feuchte haben sie mich per Copy&Paste zum kopieren veranlasst und damit den Guttenberg, die Schavan, die Mehrin und sonstige Professoren hochgehen lassen.

P8S(13.06.2016): Jetzt haben sie mich vermutlich in den Garten gelotst um das Zeuge löschen zu können ohne hierdrin Spuren zu hinterlassen. Feige Bande. Ich war nie in einem Geheimdienst und dieser soll mich auch in Ruhe und möglichst gesund lassen.

Achso, vorletzte Woche haben sie mein Motorrad totgelegt. Das braucht man gar nicht, wenn man auf dem Dorf wohnt. Ihr habt ja mitbekommen wie dreckig dieser Feuchte seit mindestens 7 Jahren agiert. Z.B. durfte ich vor jahren mit verletzem Arm (man mich stürzen lassen) mein Holz im Wald einsammeln.

P9S(14.06.2016): Diese toten Brüder widme ich allen Überzeugungstätern zur Hochzeit ihrer Frau als Geschenk. Vielleicht kommen sie dann zur Besinnung.

P10S(15.06.2016): Grad kommt von einem Whistleblower der Verursacher des Germanwings-Absturzes rein. Mein Berliner Schwager. Die Hintergründe sind hier im Blog. Link  Der Typ ist eh nicht ganz sauber, wie eine Freundin zu sagen pflegte. Diese Geschichte zeigt es: Schleifchen
Man merkte den jungen Trauerenden auch an dass da etwas stinkt. Klar, der Pilot war MindControlled. In dieser Zeit wurde ich monatelang radioaktiv bestrahlt und im Radio gabs öfters die Meldung von einem "Fredi Friedhof" (kann man beim Radio nachprüfen woher das kam). Ob ihm er es in die Schuhe geschoben kriegt oder nicht kann ich nicht beurteilen. Sein Sohn wurde vor den Augen seiner Mutter später vom Auto überrollt.
Auf jeden Fall ist es ein großer Wichtigtuer: Er hat Akustik gemacht und arbeitet bei Boing. Deswegen werden auch die Flugzeuge nicht leiser.

Bei Lanz und Raab war genauso ein Wichtigtuer der Pferde einrenkt, der mir auch schon mal gedroht hat, dass er mir ein Bein rausreist. Der ist aus seiner Gegend.

Oh, noch ein Post? Origami  Ah, ich verstehe. Er ging mit dem Beispiel der Positionssensoren hausieren. Dann ist er es, das hat er von mir. Ein Abschreibefall.
Er war es auch der mir mit meiner Freundin beim Sex zuschaute. Da bin ich sicher. Er macht sich wohl auch an meiner Rente zu schaffen und mit dem Arzt lief gestern ein falsches Spiel (siehe nächster Post).

P11(15.06.2016): Nach der bisherigen Struktur ist der letzte Abschnitt Murks im Schluß (oder sehr, sehr gut geschützt, es kam per Braincontrol). So läuft es üblicherweise mit dem Braincontrol. Nach einem verdammt richtigen Ende!!! präsentieren sie mir als nächsten Abschnitt absoluten Schwachsinn, den ich dann drunter setzte, genau so kennzeichne  und damit das geschrieben selber (gesteuert) wieder entwerte. Im ganzen Block geht es ähnlich zu (also den Anfang wahrscheinlicher nehmen). Die haben recht leichtes Spiel mich zu verwirren, sie wissen was ich denke). Aus der Misere kommt man nur durch die dringende Abschaffung des Schweigegelübdes wieder raus. Die Welt ist kaputt genug für soche Spielchen.

Wenn dann beim beaufsichtigenden Geheimdienst die Datenträger von Ermordeten im Schrank verchwinden, dann passieren auch solche unermesslichen Verbrechen an einer Person. Ohne dass sich jemand drum kümmert. Schon BrainControl ist ein Verbrechen.

P12(20.06.2016) Wahrscheinlich giftet immer noch der Feuchte an mir rum. Brutaler als je. Dabei bin ich jemand, der noch nie Gewalt angewandt hat und das auch vorhat. Heute wollten sie mir per BrainControl reingeben, dass ich Killer losschicke. Lächerlich. Ihr müsst weiter mit einem "Mädchen" kämpfen. 10 Jahre lang. Welche Helden.

Das hat auch die Krankenschwester nach dem Wirbelsäulenbruch gesagt: "Das waren zwei Helden gestern, gell?"

Ah, ich versteh jetzt auch die Regel: Man darf nicht mehr reden (Schweigegelübde), sondern nur noch kloppen und nicht erwischen lassen. Bierzeltschlägerethik.

P13(12.07.2016): In der EM-Zeit war es brutal, gestern gabs kräftigen Regen, der die Luft reinigte, aber trotzdem wird immer noch gegiftet und heute nacht (schlaflos) Drohnenstiche am Korper. Es fehlen im Sehfeld wieder ganze Bereiche.
Ich soll wohl noch F. H. benennen (Whistleblower funzt noch). Er kam von Hima und war auch bei SEW. Er hat mal ganz provokativ ein Eis bei mir im Büro gegessen, wohl ein Symbol dass mein Gehirn einfroren ist oder was.

Scheinbar erzählt man dass die Folter vorbei ist, das Gegenteil ist der Fall.

Das war auch BrainControl. Ich mache was, damit ein Anderer drauf reagiert, oder reagieren muss.
In meinem Fall kann man getrost alles beim Onkel aufhängen. Er versucht immer den Gütigen zu mimen, dabei passiert das genaue Gegenteil. Dabei hatte ich dem genauso wenig getan wie Euch.

P14(13.07.2016): Die Nacht war wieder brutal. Gestern ließen sie mich die Bettdecke vom Bett nehmen und so war sie oder die Matratze voller Minidrohnen, die am ganzen Körper zustachen (bisher waren es nur 2-3 Stiche, auch ins Auge oder ins Genick). Bis früh morgens, als es hell wurde. Die übelsten Sachen machen sie immer nachts. Scheinbar schämen sie sich wenigstens dafür. Sachen gibts.

Die "echten Kerle" stehen wirklich besonders auf völlig gewaltlose Menschen: Diese Woche haben sie schon Jana Thiel und Miriam Pielhau umgebracht.

Mittwoch, 8. Juni 2016

Umzug 493

Hallo Frau Wolfgramm,


ich hab ja schon angedeutet, dass man mich aus dem Haus verteiben will. Sie sehen über Brain-Control das (ganz normale) Gebäude und wollen hier gerne einziehen.

Ich habe nicht vor auszuziehen.

Jetzt kann man das Haus über irgendwelche Tricks, Diebstahl beim Notar bis hin zum Mord ergaunern, aber es bleibt auf Lebenszeit das Geschmäckle, um nicht zu sagen der Gestank im Haus.

Ob diese Sippschaft da trotzdem einfach drüberweg geht und ihre Gier befriedigt, kann ich nicht vorhersagen. Es gibt auch Familien die in Häusern oder Besitz von Juden "gut" gelebt haben. Sie denken wohl das weiß niemand und ertragen die schiefen Blicke ein Leben lang. Auch die Nachkommen.

Gruß Bernd Gnirß

PS: Drei Parteien haben sich schon entlarvt. Das passte genau ins Bild. Es gibts solche Leute. Massenhaft.

PPS: Man hat ja sogar deutlich sehen können welche Kreise das schon gezogen hat. Der Siggi hilft beim Umzug...äh Rausschmiß

P3S: Tipp: Der Dreck kommt ins Haus (10 Jahre Erfahrung durch Folter):

a.) Durch die Kanalisation
b.) Durch den Schornstein
c.) Durch die Heizung
d.) Durch Drohnen (Fenster, Grundstück)
e.) Durch Staub (in der Wohnung oder auf der Wiese)
f.) Früher durch die Rolladenkästen, war schon eine Weile nicht mehr
g.) 08.07.2016 Mittlerweile auch zwischen Boden und Parkett oder Estrich, schon eine Zeit lang, habs aufgrund von BrainControl nicht erzählt (Parkett knackt öfters)
h.) 21.07.2016 Die Straßenkehrmaschine fährt am Grundstück lang und verteilt einen Staub, der bis zum nächsten Regen bleibt. An allen 4 Seiten.
i.) Heute war, wie so ca. 1x immer in den letzen ca. 8 Wochen, ein Muldenkipper vorm Haus, der morgens ungefähr eine halbe Stunde seinen Anhänger vorm Grundstück abhängt und wegfährt. Nach der Zeit kommt er wieder, hängt an und fährt weg. Ich vermute dass sie so auch den Dreck aufs Grundstück und in die Luft bringen (Drohnen oder was, ich weiß nicht genau). Heue habe ich den Mann mal  fotographiert.


Es hält z.B. regelmäßig ein Firmenbus einer Blechnerei und der Fahrer programmiert irgendwas in sein Handy. Ganz unauffällig.

Zur Zeit wird scheinbar noch ein Unfall angekündigt. Die Knie werden nahezu täglich bestrahlt, vielleicht noch was Schlimmeres. Mal sehen.

P4S: Die Sachen sind nicht nachweisbar, deswegen dauert der Terror unvermittelt an. Einmal hatte ich einen nachweisbaren Einbruch. Die Polizei hat nichts aufgenommen, einen Bericht zugesagt, der nie gekommen ist.

Wer mehr als öffentlichen Umgang mit mir hat, riskiert dass er oder aus seinem Umfeld jemand ermordet wird. Ich habe also null Kontakte !!! So geht das teuflische Prinzip.

Die Kontakte werden penibelst überwacht (Braincontrol).

Man wollte mich beschämen, aber das Spiel geht wohl mittlerweile ordentlich nach hinten los.